Logo der Tierarztpraxis Dr. Paola Bruggeman
Home Praxis Team Leistungen Kontakt Anfahrt Links Datenschutz Impressum

Zahnfleisch- und Maulschleimhautentzuendung



Zahnfleisch- und Maulschleimhautentzündung



Was bedeutet eigentlich Gingivitis / Stomatitis?


Feline Stomatitis / Gingivitis in der Praxis – häufig eine diagnostische und therapeutische Herausforderung. Katzen leiden leider sehr häufig an Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Entzündungen der Maulschleimhaut Stomatitis). Feline Stomatitis / Gingivitis ist sehr schmerzhaft und die Lebensqualität der Katzen wird durch die Erkrankung massiv eingeschränkt, auch wenn Katzen Meister im Verbergen von Krankheiten sind.




Wie wird es festgestellt?


Die erkrankten Katzen fressen weniger und häufig fressen sie lieber Trockenfutter (da sie das Trockenfutter schlucken können - ohne es zu kauen), speicheln vermehrt, knirschen mit den Zähnen, Kopfschiefhaltung, fauchen oder schreien das Futter an und putzen sich häufig nicht mehr.


Wie kommt es zur Gingivitis/Stomatitis?

Zahnfleisch- und Maulschleimhautentzündung

Die Ursache dafür sind häufig sehr komplexe Krankheitsursachen: Viruserkrankungen (z.B.Herpes, Calici, FeLV, FiV), Autoimmunerkrankungen, genetische Disposition, schlechte Maulhygiene, Bakterien oder Zahnwurzelresten / Zahnerkrankungen.








Wie ist die Behandlung bei Gingivitis/Stomatitis?

Zahnfleisch- und Maulschleimhautentzündung

Die Therapie stellt in erster Linie eine umfangreiche Zahnsanierung dar. Diese stellt aufgrund der hochgradig entzündlichen Veränderungen der Schleimhäute hohe Anforderungen an die behandelnde Tierärztin. Eine Röntgenuntersuchung vor und nach der Zahnextraktion ist unbedingt erforderlich, um den Verbleib von Wurzelresten ausschließen zu können. Nur durch vollständige Extraktion aller erkrankten Zähne und manchmal sogar aller Backenzähne kann den Katzen Linderung / Heilung verschafft werden. Alternative Ansätze wie naturheilkundliche Medikamente, Eigenbluttherapie, entzündungshemmende Medikamente, Omega 3 Fettsäuren oder auch Immunmodulatoren (Kortison) sind eine sinnvolle oder auch notwendige Ergänzung / bzw. Therapie, welche allerdings nie eine umfangreiche Zahnsanierung ersetzen kann. Leider ist die Behandlung der Gingivitis/Stomatitis für den Besitzer und uns auch manchmal frustrierend. Denn die chronische Form der Stomatitis / Gingivitis ist leider häufig nicht heilbar und es folgt eine lebenslange Therapie. Das Ziel ist, die Katze so gut es geht auf die Medikamente einzustellen, dass die Katze wieder Lebensqualität hat. Wir erstellen für unsere Patienten einen angepassten Therapieplan und passen diesen nach den Kontrollen individuell an den Gesundheitszustand an.





[ Zurück zur Übersicht "Wichtige Themen - Wir informieren" ]































   Tierarztpraxis Dr. Paola Bruggeman · Röslingstraße 8a · 63599 Biebergemünd - Kassel
06050 9098740 · 0152 53992397